Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

3. Suchen und zerstören

Dieser Schritt dauert am längsten. Bei langsamen Rechner auch mal Stunden, Sie werden ein Gefühl dafür bekommen wie lange es bei Ihnen dauert. Dementsprechend wählen Sie einen Zeitpunkt aus, an dem Sie ihren Computer für diese Zeit nicht brauchen.

07_searchBei diesem Schritt sucht Spybot nach Veränderungen in Computer. Einige davon sind richtig gefährlich, andere wieder weniger. In jedem Fall sind es „ungebetene Gäste“ die man besser los wird.

Auch dieser Schritt muss jedes Mal durchgeführt werden. OK, legen wir los. Sie klicken links auf „Search & Destroy“, siehe Pfeil im Bild.

08_search_startenNun sehen Sie die Hauptsuchseite. Jetzt starten Sie den eigentlichen Suchlauf indem Sie auf „Überprüfen“ klicken (Pfeil).

09_search_temps_loeschenEs könnte sein, dass ihnen jetzt diese Meldung angezeigt wird. Spybot hat gemerkt, das viele Temporäre Files vorhanden sind. Da diese eigentlich nicht gebraucht werden, wäre es einfacher sie zu löschen als sie langwierig zu untersuchen. Wenn Sie auch dieser Meinung sind,  müssen Sie innerhalb von 15 Sekunden auf „Yes“ klicken. Ich klicke jedenfalls immer auf Yes J.

 

10_search_abbrechenDer Suchlauf beginnt. Leider berechnet das Programm nicht wie viel Zeit noch gebraucht wird. Lediglich am unteren Rand sind ein Balken und einige Informationen zum aktuellen Geschehen eingeblendet.

Bemerkenswert ist noch die Möglichkeit diesen Vorgang zu stoppen. Man klickt dafür einfach auf „Abbrechen“.  Es kann ja mal sein, dass man seinen Computer dringend braucht währen der Suchlauf am Arbeiten ist.

Nachdem die Suche abgeschlossen ist, könnte ihr Ergebnis zum Beispiel so aussehen:

11_search_ergebnisDas ist auf dem ersten Blick vielleicht erschreckend. Bleiben Sie ruhig und schauen doch mal genau nach bevor Sie Panik bekommen. Meistens handelt es nur  um Cookies. Diese sind am wenigsten gefährlich und normalerweise Problemlos zu entfernen. Um es jetzt genauer zu erfahren was gemeldet wurde, klicken Sie auf das „+“ der jeweiligen Meldung. Siehe roter Pfeil.

12_search_behebenJetzt sehen Sie was Spybot im Detail gefunden hat. Auf dem Bild sehen Sie was immer wieder gefunden wird. Nämlich Cookies. Leicht zu erkennen am rechten angeknabberten „Keks“.

Jetzt müssen diese Problemchen behoben werden. Normalerweise sind bereits alle Probleme „angehakt“. Vorsichtshalber kurz kontrollieren! Jetzt noch auf „Markierte Probleme beheben“ klicken (Pfeil). Dann bestätigen dass man dies tun möchte. Jetzt kommt noch eine Meldung das Spybot X Probleme behoben hat. Danach sollte es etwa so aussehen.

 

13_search_erledigtEinfach mal schauen ob alles einen grünen Haken links hat. Dann war es das eigentlich.

Im Normalfall sollte hier alles für Sie erledigt sein, und sie schließen das Programm einfach.