Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Es ist mal wieder so weit. Microsoft hat ein neues Betriebssystem heraus gebracht. Hier möchte ich meine Erfahrungen weiter geben.

Tag1:
PC gesichert, Daten ins Netzwerk gespeichert. Jetzt kann es los gehen. Ich verwende das Windows 7 Ultimate 64Bit.
Die Installation läuft klaglos. Einige Treiber werden noch nach geladen. Ansonsten scheint erst mal alles zu laufen. Jetzt kommen die Standard Programme dran. Auch das bereitet keine Probleme. Virenscanner, Office und Firefox laufen. Jetzt geht es an die größeren Programm wie Corel. Auch das gelingt. Zwischendurch werden die ersten drei Updates geladen. Na, das geht noch. Zwischenzeitlich habe ich mir die Oberfläche ein wenig angepasst. Die Geschwindigkeit des Computers scheint besser zu sein als unter Vista. Das freut einem hi. Die Drucker sind bei mir im Netzwerk. Das geht normalerweise Problemlos. Jedoch traf dass bei mir nicht auf alle zu. Mittlerweile ist es spät (oder besser gesagt Früh). Den nächsten Tag plane ich für vorwiegend für Amateurfunk Software ein. Beim herunter fahren staunte ich nicht schlecht. Noch 15 Windows Updates. Dabei kommt W7 doch erst in 5 Wochen heraus. Also mal wieder reichlich Updates und Patches. Naja, man trägts mit Fassung und geht ins Bett.

Tag 2:
Hurra, er bootet noch. Also los gehts.
Als erstes kommt das MicroHamUSB II Interface dran. Aktuelle Software installiert. Wie schon unter Vista, dauert das starten des Routers sehr lange. Dann das USB Kabel angeschlossen. Nach wenigen Sekunden wird er gefunden. Jetzt noch die Ports eingerichtet und zwei Presets gespeichert. Das hat geklappt. Ob es funktioniert wird sich zeigen.
Als nächstes ist HamOffice mit Label und Atlas dran. Schon beim installieren fällt ein Problem auf. W7 möchte es in "Programme (X86)" speichern. Also dort, wo die  32 Bit Software hin gehört. Was auch korrekt ist. Jedoch stimmen dann die Pfade nicht mehr. Egal, weiter. Nach dem installieren habe ich die alten Files dort hinein gespielt. Beim ersten Start wird das vom Hamofffice bemerkt. Das läßt sich aber leicht in den Optionen beheben. Dannach startet Hamoffice ohne Fehlermeldungen. Die Frequenz wird vom Funkgerät übernommen. Also funktioniert auch die MicroHam Router. Beim drucken einer QSL-Karte wird ein Bild nicht gefunden. Das ist im HamLabel zu lösen und muss dort korrigiert werden. Hamlabel hat auch durch die anderen Pfade den Kontakt zur Datenbank im HamOffice verloren. TRotzdem wird das Bild immer noch im alten Pfad gesucht. Das muss ich erst mal überschlafen. Deshalb habe ich kurzerhand den Pfad erzeugt und das Bild dort rein gelegt. Die QSL Karte wurde in Graustufen gedruckt. Das war in den Druckvorgaben vom HamOffice zu ändern. Die Ursache könnte am 64Bit-Drucker treiber liegen. Hoffentlich muss ich das nicht täglich umstellen. So auf den ersten Blick scheint es recht brauchbar zu sein. Auch die Daten sind wieder da. Jetzt noch ein paar Kleinigkeiten und das Videoschnittprogramm. Dann ist der Abend vorbei. W7 soll die Soundkarten besser unterstützen und von einen Karte zu anderen "mixen" können. Das wäre Interessant für Headsets am PC die dann das Funkgerät speisen. Das wird das nächste größere. Gäääähhhn, und das war es für diesen Abend.

Tag3:
Um den Audio-Mixer zu testen habe ich noch eine Soundkarte eingebaut. Natürlich war der Treiber nicht im System. Also besorgen hi. Bei der Gelegenheit gleich ein paar Lüfter langsamer, also leiser, gemacht. Dann folgte das Testen. Aufnahmen (und mithören) ist jetzt Soundkarten übergreifen möglich. Allerdings gibt es eine Verzögerung des Signals. Beim Funken könnte sich dass negativ auswirken. Anderer seits kommt es so zu keiner Rückkopplung. Hier muss ich wohl noch ein wenig ausprobieren.

Tag4:
N1MM muss installiert werden. Darin ist noch ein Log, dass versendet werden muss. Einspielen war kein Problem. Wie bei HamOffice war der Pfad "Programme (X86)" ein Mini-Problem. Nachdem ich die alten Files rein kopiert habe, hat er die Datenbank nicht sofort gefunden. Datenbank öffnen hat das Problem beseitigt. Das exportieren der Daten war dann kein Problem. Beim nächsten Contest wird sich zeigen ob es stabil läuft. Der erste Eindruck war OK.

Wird fortgesetzt........von Zeit zu Zeit hi hi hi